Sie sind nicht angemeldet.


"Zweirad-des Quartals"-Wettbewerb (Quartal IV (Oktober -  Dezember)) (mehr Informationen hier)

Kategorie: Fahrrad

Gewinner:leqii
Kategorie: Mofa

Gewinner:MaBe7300
Kategorie: Moped/Mokick (50er)

Gewinner:Kramer
Kategorie: Motorrad

Gewinner:Kramer
  • »Kramer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 689

Fahrzeuge im Besitz:: Zündapp C50 Sport Zündapp DB 203 Comfort Puch X50 Motobecane Moby M1

Wohnort: Oberbayern

Likes: 92

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 14. Juli 2013, 20:38

Zündapp Comfort DB 203 Restauration

Hallo,

vor Kurzem haben wir uns eine Zündapp Comfort (200 cm³) gekauft.




Das Motorrad ist Baujahr 1953, hat 200 cm³, ist nicht fahrbereit und hat keine Papiere.
Diese Version hat 4 Gänge und eine Fußschaltung

Der Zustand ist aber ganz in Ordnung und es fehlen nur wenige Teile:
Zwei Auspuffhalter und der Fußbremshebel.

Natürlich sind einige Roststellen vorhanden.




Was soll gemacht werden:
  • Der Motor wird durchgesehen (Ich trau mich da allerdings noch nicht so wirklich ran...)
  • Zudem soll das Fahrzeug technisch einwandfrei werden, da wir ja auch zum TÜV müssen.
    Jedoch werden wir das Motorrad nicht lackieren, da es erstens zu teuer ist und
    zweitens finde ich es schön, wenn man sieht, dass es sich um ein altes Fahrzeug handelt.
    Zumeist ist der Lack ja noch in Ordnung

Welche Teile brauche ich:
Neue Reifen, Teile für den Motor, Bremshebel, neue Züge,
Griffgummis - aber man braucht eh immer mehr, als man meint ;)


Wenn jemand irgendwelche Infos, Dokumente oder Tipps für Zündapp DB's hat - immer her damit ;)
Eine Kopie eines KFZ-Briefs würde mir sehr weiter helfen - vielleicht ist einer so freundlich :)


Der Kolben bzw. Zylinder sieht ganz gut aus:


Wir lassen uns lieber dabei Zeit - lieber gründlich ;)

Einige Sachen habe ich schon demontiert und zerlegt.


So das ist der heutige Stand:







Grüße
Kramer

:moped:

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Kramer« (30. Oktober 2013, 11:28)


max2277

unregistriert

2

Sonntag, 14. Juli 2013, 20:42

Bei solch alten Zündapp kann ich dir nur den Franz aus dem Niederbayerischen Zündappforum empfehlen.
Der heißt dort "Waidler"

ansonsten hast ja ein schönes Fahrzeug erwischt :thumbup: die wird sicher wieder

Beiträge: 3 559

Fahrzeuge im Besitz:: Zündapp ZX und Simson S51

Wohnort: Im Ländle

Beruf: Werkzeugmechaniker

Likes: 174

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 14. Juli 2013, 21:32

Recht schöne Zündapp wird bestimmt mal gut ausssehen aber viel helfen kann ich dir leider nicht mein fachgebiet ist die ZX25 :awesome:
Solo Rex :sabber:

Reichsmechaniker

unregistriert

4

Sonntag, 14. Juli 2013, 21:51

Tach,

zu dem Brief, habe ich dir ja schonmal gesagt, an anderer Stelle, dass das etwas anders läuft als beim Mofa.
Eine Unbedenklichkeitsbescheinigung reichte bei mir NICHT aus, ich musste vom Verkäufer eidesstattlich versichern lassen, dass das Fahrzeug dessen Eigentum ist, und frei von Rechten Dritter sei. Vom TÜV habe ich vorher auch so, ohne jegliche Papiere ein Gutachten bekommen, dass als Nachweiß technischer Daten diente und zugleich die HU war. Damit bin ich dann zur Zulassungsstelle, die machten dann erst Probleme ! Da die Besitzverhältnisse nicht geklärt waren. Nun weiß ich natürlich nicht, wie das im Bayernlande gehandhabt wird, aber frag unbedingt bei der Zulassungsstelle nach !

Reichsmechaniker

unregistriert

5

Sonntag, 14. Juli 2013, 21:52

Ach ja, zur Restauration selbst kann ich nur sagen, nimm Fertan Rostumwandler. Gibt's im Baumarkt und ist echt top, färbt die Roststellen schwarz, sodass man dann auch nix mehr lackieren muss.

Pakistan_i

Fortgeschrittener

Beiträge: 227

Likes: 46

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 14. Juli 2013, 22:44

Auch wenns sich nicht gehört, sagst du mir den Preis für das Schmuckstück und unter welchen Bedingungen ihr es erworben habt? (gerne auch per Pn)
Let me see that booty work!

  • »Kramer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 689

Fahrzeuge im Besitz:: Zündapp C50 Sport Zündapp DB 203 Comfort Puch X50 Motobecane Moby M1

Wohnort: Oberbayern

Likes: 92

  • Nachricht senden

7

Montag, 15. Juli 2013, 14:00

@Reichsmechaniker

Ich kenne einige, die für Zündapps (Motorräder) Papiere brauchten.
Diese hatten auch nicht mehr als den Kaufvertrag, doch es ging relativ problemlos.

Unbedenklichkeitsbescheinigung - Kaufvertrag - TÜV - Einzelabnahme und dann haben die Papiere bekommen

aber ich erkundige mich da noch mal
:moped:

Reichsmechaniker

unregistriert

8

Montag, 15. Juli 2013, 14:30

Ich sag ja das KANN in Bayern schon wieder ganz anders sein als bei mir, das hat ja nix damit zu tun, ob Zündapp oder Adler, die Adler ist ja ebenso ein Motorrad. Aber wiegesagt, nachfragen, bevor du dir viel Mühe machst und die Damen vom Zulassungsamt nicht mal wissen, was eine Zündapp ist und dir dann Steine in den Weg legen.

Beiträge: 1 218

Likes: 110

  • Nachricht senden

9

Montag, 15. Juli 2013, 18:11

geiles teil!

so ein motorrad wäre mal ein traumgefährt +.+

was kostn der spaß so ca, würde mich echt mal interessieren
Freie Fahrt für freie Bürger!
Tempolimit ist Landesverrat

  • »Kramer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 689

Fahrzeuge im Besitz:: Zündapp C50 Sport Zündapp DB 203 Comfort Puch X50 Motobecane Moby M1

Wohnort: Oberbayern

Likes: 92

  • Nachricht senden

10

Montag, 15. Juli 2013, 18:41

danke, freut mich

naja...

schätzt mal ;)
:moped:

Reichsmechaniker

unregistriert

11

Montag, 15. Juli 2013, 23:17

1500 ?

Beiträge: 1 218

Likes: 110

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 16. Juli 2013, 00:25

hätte ich jetzt auch so grob geschätzt
Freie Fahrt für freie Bürger!
Tempolimit ist Landesverrat

Buntiii

unregistriert

13

Dienstag, 16. Juli 2013, 07:34

Ich würde sagen maximal 1000€ aber ich denke trotzdem das Oli mit 1500 recht hat.

Schönes Forumhubraummonster.

Reichsmechaniker

unregistriert

14

Mittwoch, 17. Juli 2013, 23:11

Wann kommt nun die Auflösung ? :D

  • »Kramer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 689

Fahrzeuge im Besitz:: Zündapp C50 Sport Zündapp DB 203 Comfort Puch X50 Motobecane Moby M1

Wohnort: Oberbayern

Likes: 92

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 18. Juli 2013, 16:27

genau will ich es jetzt nicht sagen aber so um 1000 ist nicht schlecht geschätzt ;)
:moped:

  • »Kramer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 689

Fahrzeuge im Besitz:: Zündapp C50 Sport Zündapp DB 203 Comfort Puch X50 Motobecane Moby M1

Wohnort: Oberbayern

Likes: 92

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 25. Juli 2013, 18:27

Momentan geht es nicht wirklich weiter, das hat zwei Gründe:

erstens musste ich diese Woche arbeiten und habe in letzter Zeit wenig Zeit gehabt und
zweitens müsste halt der Motor mal durchgesehen werden, in erster Linie auch, weil mit dem Kickstarter etwas nicht stimmt.

An den Motor traue ich mich aber nicht so recht ran, ich glaube, da bräuchte ich mehr Erfahrung und Werkzeug wie Abzieher und so

Ich bekomme nicht mal die Ritzelmutter und die Schwungscheibenmutter auf, so fest sind die

Was soll ich machen ?(
was kostet es denn, wenn man so etwas machen lässt? (Ohne Teile, nur die Arbeit)
Ich mein jetzt nicht in einer Motorradwerkstatt (Die würden sich eh nicht auskennen)
:moped:

max2277

unregistriert

17

Freitag, 26. Juli 2013, 07:30

Schlagschrauber

ganz kurz hin und das zeug fliegt.
Der ist auch bei der Mutter vom Primärritzel oder von der Kupplung sehr hilfreich

leqii

Umweltschützer

Beiträge: 683

Wohnort: 82256 Fürstenfeldbruck

Beruf: Biologe

Likes: 62

  • Nachricht senden

18

Freitag, 26. Juli 2013, 09:25

Beim Schlagschrauber bricht nur alles ^^

ich würde es auch amchen lassen wenn du dich nicht ran traust aber jeder normale Schrauber der solche Motorren macht verlangt 25€ oder mehr in der Stunde kannst dir ja ausrechnen bei rund 15 std Arbeit ^^ da biste bei 375 nur für arbeit ohne Material ;) gibt zwar auch günstigere und schnellere aber das ist so der Normalpreis deswegen gehts bei meiner Wanderer im Moment auch ned weiter ;) hab aber nene verwanten gefunden der macht mir des evtl fürn Kasten Bier.
Zweiräder sind keine Objekte, sie sind Lebensgefühl -Leqii

max2277

unregistriert

19

Freitag, 26. Juli 2013, 12:01

Beim Schlagschrauber bricht nur alles ^^


gar nix bricht da
darfst nur ned zu viel Druck nehmen

  • »Kramer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 689

Fahrzeuge im Besitz:: Zündapp C50 Sport Zündapp DB 203 Comfort Puch X50 Motobecane Moby M1

Wohnort: Oberbayern

Likes: 92

  • Nachricht senden

20

Montag, 5. August 2013, 11:55

So es ging ja doch etwas weiter ;)


Alles mal etwas sauber gemacht






Die Mutter von der Schwungscheibe ging dann doch noch ab mit 32er Nuss und Schlagschrauber - es war Linksgewinde
ich muss mir jetzt noch einen Abzieher basteln, ist aber in diesem Fall nicht schwer, weil in der Scheibe 3 M8 Bohrungen vorhanden sind

Der Zylinder und der Kolben sehen noch sehr gut aus - ich glaube, die wurden mal neu gemacht





Hoffentlich bekomme ich die RItzelmutter mit einer 36 Nuss ab, die hat aber keiner - heute gehts eh zum Baumarkt -
vielleicht finde ich eine
Gott sei Dank kann ich die Zündung erst mal komplett als ganzes demontieren




Die Motor - Reparaturanleitung ist schon auf dem Postweg zu mir
Den Motor mach ich jetzt doch, nachdem viele gesagt haben, dass das ein recht einfacher Motor ist

Heute erst mal zum Baumarkt einkaufen ;)
:moped:

Smileys: Zur Verfügung gestellt von: World of Smilies und Smileygarden .